20.06.2014

Verdreht

Termin beim Wörterdoktor versäumt?

Ob die Pyschologie (auch Püschologie) eine Unterabteilung der Urologie ist und daher eine Form des Auslassungsmanagements?
Hier wird Beten wohl nicht mehr helfen.

Püschologie © Sistlau 2014
Neulich in Ostösterreich


Wörterselbsthilfeliteratur

25.03.2014

Frankfurt von A-Z

Meine - alte - Stadt von A-Z 

Eschenheimer Turm  © http://sistlau.at/blog 2014Die Blogparade von Birgit Ebbert würde es mir leicht machen, wenn ich mich für meine Wahlheimat "Wien von A-Z" entschieden hätte. Aber nein, ich musste ja unbedingt mein Zweitdomizil, die Marktgemeinde Lutzmannsburg, in Österreich (Burgenland), vorstellen.

Aber Frankfurt am Main - schließlich bin ich dort aufgewachsen - möchte ich auch noch vorstellen. Und tatsächlich gibt es einige - mir damals  unveränderlich erscheinende - Wahrzeichen wie den Henninger-Turm und interessante Kulturpunkte wie das Theater am Turm (TAT) oder die Volksbühne in Frankfurt nicht mehr. Trotzdem: Mainhattan ist eine interessante Kulturstadt und Biz-Metropole, deshalb mussten es mehr als "nur" 26 Beispiele zu A-Z werden.

Selbstverständlich sind alle Blogger herzlich eingeladen, ebenfalls ein "Meine Stadt A-Z" auf ihren Blogs zu präsentieren.

Die Regeln von Birgit Ebbert
  • Die Aufgabe lautet: Stellt eure oder eine beliebige Stadt von A bis Z dar wie ich unten Hagen. Verlinkt von eurem Beitrag zu diesem Artikel und/oder tragt den Link zu eurem Beitrag als Kommentar ein. Ich liste dann die Städte auf und verlinke sie.
  • Die Blogparade läuft bis zum 30. April 2014, sodass sich auch die Staus in den Osterferien zum Sammeln des Stadt-A-bis-Z anbieten.
  • Falls sich jemand beteiligen möchte, der keinen Blog hat, darf er mir seine A-Z-Liste gerne per E-Mail an autorin@birgit-ebbert.de senden oder sie in das Kommentarfeld schreiben.
  • Und nachdem ich nun weiß, wie man ein E-Book hochlädt, werde ich die Beiträge am Ende als E-Book-Reiseführer zusammenfassen. Sollte es Verkaufserlöse geben, werde ich die an eine gemeinnützige Organisation spenden, die mit A bis Z zu tun hat, welche das sein könnte, muss ich noch recherchieren.

Frankfurt am Main von A-Z

A wie Alte Oper und Archäologisches Museum
B wie Bankenviertel, Batschkapp und Buchmesse
C wie Commerzbank Tower
D wie Deutschherrnviertel und Dippemess
E wie Eiserner Steg und Eschenheimer Turm
F wie Flughafen, Frankfurter Kreuz und Freßgass
G wie Gerbermühle, Goetheturm und Großer Hirschgraben
H wie Hauptwache und Höchster Schloss
I wie IAA und I.G.-Farben-Haus
J wie Johann Wolfgang Goethe-Universität und Jüdisches Museum
K wie Kaiserdom, Katharinenkirche und Kleinmarkthalle
L wie Liebieghaus und Literaturhaus
M wie Mainhattan, Messeturm und Museumsuferfest
N wie Nextower und Nuur-Moschee
O wie Oper Frankfurt
P wie Palmengarten und Paulskirche
Q wie Palais Quartier
R wie Rententurm und Römerberg
S wie Sachsenhausen, Senckenberg Naturmuseum und Städel
T wie Theaterhaus
U wie Unterschweinstiege
V wie Verkehrsmuseum und Villa Metzler (MAK)
W wie Wäldchestag und Wolkenkratzer
X wie Radio X
Y wie Yokohama (Partnerstadt in Japan)
Z wie Zeil und Zoo

Madonna: Nipplegate in Wien

Neulich in Wien

3. Stock (Mitte) ...

Fassade © http://sistlau.at/blog 2014


Fassaden-Madonna © http://sistlau.at/blog 2014

17.03.2014

Lutzmannsburg von A-Z

Meine Stadt von A-Z 

Ortstafel Lutzmannsburg © http://sistlau.at/blog 2014
Die Blogparade von Birgit Ebbert würde es mir leicht machen, wenn ich mich für meine Wahlheimat "Wien von A-Z" entschieden hätte. Aber nein, ich musste ja unbedingt mein Zweitdomizil, die Marktgemeinde Lutzmannsburg, in Österreich (Burgenland), vorstellen.

Selbstverständlich sind alle Blogger herzlich eingeladen, ebenfalls ein "Meine Stadt A-Z" auf ihren Blogs zu präsentieren. Vielleicht schafft es ja ein Ort, eine Stadt mehr als nur Yoga unter "Y" anzubieten.

Die Regeln von Birgit Ebbert
  • Die Aufgabe lautet: Stellt eure oder eine beliebige Stadt von A bis Z dar wie ich unten Hagen. Verlinkt von eurem Beitrag zu diesem Artikel und/oder tragt den Link zu eurem Beitrag als Kommentar ein. Ich liste dann die Städte auf und verlinke sie.
  • Die Blogparade läuft bis zum 30. April 2014, sodass sich auch die Staus in den Osterferien zum Sammeln des Stadt-A-bis-Z anbieten.
  • Falls sich jemand beteiligen möchte, der keinen Blog hat, darf er mir seine A-Z-Liste gerne per E-Mail an autorin@birgit-ebbert.de senden oder sie in das Kommentarfeld schreiben.
  • Und nachdem ich nun weiß, wie man ein E-Book hochlädt, werde ich die Beiträge am Ende als E-Book-Reiseführer zusammenfassen. Sollte es Verkaufserlöse geben, werde ich die an eine gemeinnützige Organisation spenden, die mit A bis Z zu tun hat, welche das sein könnte, muss ich noch recherchieren.

Lutzmannsburg von A-Z

A wie Arkadenhöfe
B wie Blaufränkischland
C wie Campingplatz
D wie Dreifaltigkeitssäule
E wie evangelische Pfarrkirche
F wie Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
G wie Golf
H wie Heuriger
I wie Inline-Skating auf der 45 km langen Rolling Area
J wie hl. Josef auf barockem Mariensockel
K wie Kreuzweg
L wie Lutschburger Weingebirge
M wie Maria Königin, Kapelle
N wie Natrium-Calcium-Hydrogenkarbonat-Wasser
O wie Obstplantagen
P wie Pranger
Q wie Qualitätswein
R wie römische Bernsteinstraße
S wie Sonnentherme
T wie Trachten- und Volkskundemuseum
U wie ungarische Grenze
V wie St. Veit, katholische Kirche
W wie Wehranlage – ehemalige mittelalterliche Komitatsburg
X wie XXL Monster Ride, 270 m lange Indoor-Wasserrutsche
Y wie Yoga in der Sonnentherme
Z wie Zur Kreuzerhöhung, katholische Filialkirche