19.09.2011

Steigerungsfähig? Begrenzt ...

sterblich - mehr geht nicht
Adjektive können über den Komperativ bis zum Superlativ gesteigert werden. Theoretisch ganz einfach, praktisch ein einziger begrabener Hund.

Manche Adjektive sind regelmäßig, andere unregelmäßig, manche nur mäßig und wieder andere gar nicht zu steigern. Mal abgesehen davon, ist in der Werbung sowieso alles anders.

Hier ein regelmäßig zu steigerndes Adjektiv: fleißig, fleißiger, am fleißigsten.

Und nun ein Unregelmäßiges: gerne, lieber, am liebsten.

Mäßig wird es z. B. bei diesem: hinterer, hintersten (eine gedanklich naheliegende Steigerung unterbleibt aus allen korrekten Gründen).

Wenn es um Absolute geht, müsste man es überhaupt lassen. Tot, töter, am tötesten hat höchstens Komödienpotenzial. Außerdem ist am rundesten oder am blauesten ebenso unmöglich, wenn es sich nicht grade um persönliche Befindlichkeiten handelt.

Was man werbungsmäßig - zumindest in Österreich -, nicht aus dem Kopf bekommt, ist eine Steigerung der besonderen Art: gut, besser, Gösser. Da kann man nur noch Prost sagen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen