29.01.2012

Kochfestes

Kochfeste Burgenländerin © K. Kaus
 Mehrdeutigkeit ...
Damen beim Kochfest?

Damen beim fest Kochen?

Damen beim Festkochen?

Fest kochende Damen?

Feste Damen gekocht?

Damen fest gekocht?

Damen fest kochend?

Kochfeste Damen?


23.01.2012

Jahr des Drachen

Drache Bad Goisern © Sistlau 2006
Ein österreichischer Drache auf dem Weg zum chinesischen Neujahrsfest wurde in Bad Goisern beim Trinken gesichtet.

Prosit Neujahr!

19.01.2012

Irrweg

Irrweg © Sistlau 2011
 Wohin im Wienerwald?
Gute Signaletik bedeutet, Orientierungsdesign zu entwickeln und so anzubringen, dass es eindeutig interpretierbar und verfolgbar wird.
Diese - zusätzlich aus dem Nichts auftauchende - Markierung ist an einer Abzweigung nach links so an den Baum gepinselt worden, dass man durchaus die falschen 50 % erwischen kann.

Immerhin sieht man noch den Wienerwald vor lauter unbepinselten Bäumen, obwohl man den Weg nicht mehr findet.

12.01.2012

Hofmobiliendepot

Andreasgasse © Sistlau 2010
Hofmobiliendepot (1070 Wien, Andreasgasse 7)
Das Wiener Hofmobiliendepot zu besuchen, lohnt sich.

Meine Hochachtung gilt hier allerdings nicht primär den Ausstellungsmachern, sondern dem mutigen Reinigungspersonal.

Hofmobiliendepot © Sistlau 2010
... freischwebend in der Auslage!

06.01.2012

Vom essenden Auge

frisches Gemüse © Sistlau 2012
 Jungzwiebel, Karotte, Paprika, Zucchini
Das Auge isst mit ist nur zum Teil richtig.

Mit allen Sinnen wird entschieden, ob Essen gut ist:
Sieht es genießbar aus?
Fühlt es sich gut an?
Riecht es frisch und unverdorben?
Hört es sich knackig-knusprig an?
Schmeckt es auch so appetitlich?!

Essen ist definitiv mehr als nur Nahrungsaufnahme. Hier vereinigen sich Natur und Kultur - leider nicht immer zum Besten.

Nahrungsaufnahme ist kompliziert: zu viel, zu wenig, zu hastig, zu selten, zu oft, zu fett, zu süß, zu salzig, zu scharf, zu heiß, zu kalt, zu einseitig ...

Sobald das Gefüge rund um das Essen gestört wird, fangen die Probleme an: zu dünn, zu dick, zu magenbelastend, zu herzbelastend, zu darmbelastend ...

Das Hauptproblem ist das Zweibuchstabenwort "zu", das gesundes Mittelmaß ausschließt. Wenn es zu (!) weit gekommen ist, muss etwas verändert werden. Veränderungen sind ungewohnt, unbequem und daher muss ein Spaßfaktor diese "schmackhaft" machen. Mein Spaßfaktor war, Dokumentieren und Kochen zu verbinden. Das Ergebnis sind neue Rezepte für leichte - in jeder Hinsicht - Speisen und Unmengen von Fotos.

Schön, dass sie auch meiner Ernährungsfachfrau so gut gefallen, dass sie sie auf ihre Website Ingrid Neugebauer unter "Ernährung" übernimmt.

02.01.2012

Verkehrsschild (1912)

historisches Verkehrsschild © Sistlau 2011
Wien, 3. Mai 1912 (MA IV)
Vor der Erfindung der Verkehrszeichen mit Piktogrammen musste man lesen können! Andererseits hat sich der inhaltliche Bedarf inzwischen massiv verändert.