09.07.2013

BuchzensuS/R

Größer geht noch/nicht!

Verflixt und zugeklebt


Es gibt in jeder Bücherei Regeln für die Kennzeichnung von Bibliotheksexemplaren. Sie sollen als Eigentum deklariert und katalogisiert werden.

Aber derartige  "Riesenpickerln" stellen wohl für jeden Bibliothekar eine Herausforderung dar. Dennoch ist die wenig sinnstiftende Überklebung - wird ja hoffentlich keine versteckte Zensur gewesen sein - von Textpassagen weit jenseits von grenzwertig.

Ich frage mich, wie das bei den Bilderbüchern für Kleinkinder gemacht wird oder man an die Fantasie der Vorlesenden appeliert, selbst einen passenden Reim zum Pickerl zu schmieden.